Del 13 al 15 de abril de 2018, algunos socios y sus familias pasamos un fin de semana primaveral en la casa rural, que gestionan unos socios austríacos en La Mancha. El tiempo, el lugar y la compañía no podían ser más agradables.  Nuestra escapada comenzó el viernes con un cena de bienvenida, que prepararon nuestros anfitriones, y una extendida tertulia entre amigos. El sábado, día 14 visitamos una almazara en Malagón, donde nos explicaron los tipos de aceitunas que se cosechan y elaboran en la zona. Conocimos los procesos de elaboración del aceite, disfrutamos de una cata y acabamos comprando el buen aceite de la zona.

La siguiente ruta por los floridos campos manchegos, con olivares por doquier, terminó con una parada en una quesería de elaboración de queso manchego artesanal

También conocimos el proceso, la diferencia de queso de leche cruda o pasterizada, el proceso de curación y, como no, degustamos el queso de diversa curación, regándolo con un buen vino de la zona. Después comimos típicos platos manchegos en un restaurante en un caserón antiguo en Malagón, donde se celebró la festividad de Santa Teresa, y cuya talla pudimos ver en una ermita barróca.

Aprovechamos el domingo para dar un paseo por la zona, admirando las plantaciones de olivos y otros arboles frutales, propiedad de la finca de agroturismo, y explorando el río y los montes circundantes

La comida con una especialidad austríaca de nuestra anfitriona, culminó nuestra jornada. Como pueden ver,  mayores y pequeños disfrutamos de esta salida a La Mancha. Recomendamos a nuestros socios, que no pudieron ir, que prueben esta experiencia y damos las gracias a los anfitriones por esta estancia inolvidable.

Einige unserer Mitglieder verbrachten mit ihrer Familie vom 13. bis 15. April 2018 ein Frühlingswochenende im Landhaus in La Mancha, welches von langjährigen österreichischen Mitgliedern geführt wird. Das Wetter, die Umgebung und die gute Gesellschaft konnten nicht besser sein. Unser Wochenendausflug begann am Freitag mit einem Willkommensabendessen, das unsere Gastgeber zubereitet hatten und einem angeregten Gespräch unter Freunden. Am Samstag besuchten wir eine Ölmühle in Malagón, wo wir mehr über heimische Olivensorten und die Verarbeitung und Herstellung von verschiedenen Ölsorten erfuhren. Wir verkosten verschiedene Ölsorten und kauften Öl, um es zuhause zu geniessen.

Anschliessend ging es auf Strassen neben blühenden Feldern und Olivenhainen weiter bis wir bei einer Käserei halt machten

Wir lernten aus erster Hand wie reiner handgefertigter Schafskäse zubereitet wird und wie sich die Prozesse mit pasteurisierter oder roher Milch unterscheiden. Wir konnten der anschliessenden Käseverkostung mit einem guten Glas Wein aus der Gegend natürlich nicht widerstehen. Das Mittagessen fand in einem Gasthof in einem alten Herrengebäude statt, wo wir typische Speisen aus La Mancha assen. In Malagón gab es einen Kirchtag zu Ehren der Hl. Teresa und wir konnten ihre Heiligenfigur in einer Barockkapelle bewundern.

Am Sonntag machten wir einen ausgedehnten Spaziergang in die umliegende Hügellandschaft, in der sich die zahlreichen Olivenbäume u. Obstbäume, im Besitz des Landhauses befinden

Das Essen, eine Spezialität “Käsespätzle”, das von unseren Gastgebern zubereitet wurde, krönte unseren letzten Tag. Gross und klein genossen den Landausflug in La Mancha, wie Sie auf den Bildern sehen können. Wir empfehlen unseren Mitgliedern, die dieses Mal nicht teilnehmen konnten, diese Erfahrung auf dem Land in der Mancha unbedingt auszuprobieren und danken unseren Gastgebern für den unvergesslichen Aufenthalt.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir auf unserer Website die beste Nutzererfahrung bieten. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie zustimmen. + INFO

Los ajustes de cookies en esta web están configurados para «permitir las cookies» y ofrecerte la mejor experiencia de navegación posible. Si sigues usando esta web sin cambiar tus ajustes de cookies o haces clic en «Aceptar», estarás dando tu consentimiento a esto.

Cerrar